In eigener Sache: HVD Bundesverband sucht Verstärkung!

Navigation
Pressekontakt
Ausschreibung Assistenz HVD
Der Humanistische Verband Deutschlands - Bundesverband sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine neue Mitarbeiterin/einen neuen Mitarbeiter. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Sekretär_in /Assistenz Bundesverband HVD

Wir suchen ab sofort für unsere Bundesgeschäftsstelle in Berlin-Mitte eine*n Sekretär*in/ Assistenz in Teilzeit, 20 Std. / Woche, unbefristet.

Die Aufgaben im HVD Bundesverband sind sehr vielfältig. Die ausgeschriebene Position dient als wichtige Schnittstelle zwischen Bundesgeschäftsstelle und HVD-Landesverbänden sowie Haupt- und Ehrenamtlichen.

Welche Aufgaben erwarten Sie?

Selbstständige Erledigung aller anfallenden Sekretariatsaufgabe wie:

  • Korrespondenz und Kommunikation, Postbearbeitung, Terminmanagement
  • Organisation, Vorbereitung und Betreuung von Besprechungen, Veranstaltungen und Gremiensitzungen
  • vorbereitende Buchhaltung & Kassenführung, Vertragsmanagement
  • Abobetreuung für unser Verbandsmagazin

Was erwarten wir von Ihnen?

  • eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikation
  • offenes, zugewandtes Auftreten, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Freude an Verantwortungsübernahme und einem eigenständigen Arbeitsstil
  • gute Beherrschung der gängigen Office-Anwendungen, idealerweise Affinität für digitale Tools
  • strukturiertes, ergebnisorientiertes Arbeiten
  • Diskretion und Stresstoleranz
  • Interesse an der Arbeit des Humanistischen Verbandes Deutschlands sowie an humanistischen und sozialen Themen, Pluralismus, Menschen- und Bürgerrechtsarbeit

Was wir Ihnen bieten?

  • Sichere, faire Arbeitsbedingungen: Wir bieten Ihnen einen unbefristeten Arbeitsvertrag in Teilzeit mit 20 Stunden / Woche und 30 Urlaubstagen.
  • Eine attraktive Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag des HVD Berlin-Brandenburg, Entgeltgruppe 6.
  • Verlässliche Arbeitszeiten: Flexible Arbeitszeitmodelle unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche.
  • Home-Office: Ein Teil der Aufgaben kann von zu Hause aus erledigt werden.
  • Wertschätzung: Es erwartet Sie ein wertschätzendes, von gegenseitigem Respekt geprägtes Arbeitsklima.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung via hvd@humanismus.de.

Inhalt teilen

Unsere letzten Pressemitteilungen

Irreführende Verknüpfung in der Anhörung zur Suizidhilfe im Rechtsausschuss

Der Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages hat seine Anhörung am 28. November mit dem verqueren Titel „Sterbebegleitung/Suizidprävention“ überschrieben. Damit folgt er der Agenda der bisher größten interfraktionellen Gruppe von Abgeordneten um Castellucci, die sich erneut für ein weitgehendes Verbot von Suizidhilfe stark machen, also eine Neuauflage des im Jahr 2020 durch das Bundesverfassungsgericht gekippten Strafbarkeitsparagrafen 217 anstreben. Gleichzeitig haben die Wortführer*innen einen Antrag zur Suizidprävention eingebracht. Durch dieses Junktim zur Sterbebegleitung und Suizidprävention lenkt die Abgeordnetengruppe von ihrer verfassungswidrigen Strafrechtsnorm ab. Zudem bedeutet der vom Rechtsausschuss aus der Palliativ- und Hospizversorgung übernommene Begriff „Sterbebegleitung“, dass Hilfe beim Sterben unheilbar Kranker geleistet wird. Hingegen geht es beim Gesetzgebungsverfahren in den Entwürfen um Suizidhilfe in jeder Lebenslage. Der Humanistische Verband Deutschlands (HVD) kritisiert dieses strategische Ablenkungsmanöver von Castellucci u. a. aufs Schärfste und warnt die anderen Abgeordneten, sich hiervon irreführen zu lassen.

Weiterlesen »
Scroll to Top