Humanistinnen und Humanisten trauern um Werner Lange

Navigation
Pressekontakt
Am 20. Oktober 2016 ist der langjährig für den Verband aktive Philosoph und Ethiker in Halle (Saale) verstorben.

Der Humanistische Regionalverband Halle-Saalkreis trauert um Prof. Dr. Werner Lange, der am Donnerstag vorletzter Woche im Alter 81 Jahren aus dem Leben geschieden ist. Mit seinem Ableben verlieren wir einen engagierten, stets hilfsbereiten und umsichtigen Menschen und guten Freund. Besondere Verdienste erwarb er sich als Gründungsmitglied des Verbandes in Halle und in den Beratungen zur Patientenverfügung. Als langjähriger Vorsitzender des Vorstandes war er ein aktiver Streiter für den Verband und den Humanismus in zahlreichen Diskussionen und Begegnungen, die uns unvergessen bleiben. Wir gedenken seiner auch durch die Fortführung seiner Arbeit.

Swen Knöchel, Vorstandvorsitzender
Ivonne Lischke, Geschäftsführerin
im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Inhalt teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Unsere letzten Pressemitteilungen

Humanistischer Verband Deutschlands unterstützt Forderung nach einem Bundesqualitätsgesetz für Kindertageseinrichtungen

Das seit 2019 geltende „Gute-KiTa-Gesetz“ erfüllt nach Auffassung vieler Organisationen seine Zielsetzung nicht. Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis, darunter der HVD, fordert daher deutliche Nachbesserungen und ein klares Bekenntnis für die Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen in der Kindertagesbetreuung durch ein neues Bundesqualitätsgesetz.

Weiterlesen »
Scroll to Top